Hinweis! Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unserer Richtlinie einverstanden. weiterlesen

zustimmen

COOKIES

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

allgemeine datenschutzerklärung ➤

Der Wehrdaer erhielt den Ehrenamtspreis des Fußballkreises


„Die Vielzahl der Tätigkeiten seiner Ehrenamtsarbeit dürften diese Auszeichnung mehr als recht-fertigen", begründet der DFB-Ehrenamtsbeauftrag-te Karl-Heinrich Auffarth die Wahl Rolf Usingers.
von Kurt Arke

Wehrda. Der 47-jährige Wehrdaer ist seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich tätig, insbesondere im Fußball. Beim FV Wehrda, dessen Mitglied er seit dem 1. Juli 1976 ist. fungierte Rolf Usinger von August 1985 bis Juni 1997 als Betreuer von der F-bis zur A-Jugend. danach bis Juni 1998 als Jugendleiter des Vereins. Ab März 1996 bis März 2000 übte der Angestellte bei der Deutschen Bank in Frankfurt das Amt des 2. Vorsitzenden aus, im Anschluss übernahm er den Vorsitz des derzeitigen A- U -gisten, den er bis heute innehat.

Seit 1990 ist Rolf Usinger auch als Schiedsrichter tätig. Acht Jahre übte er das Amt des Platzwartes und Pressesprechers aus. Besondere Verdienste erwart) er sich während seiner Amtszeit als stellvertretender Kreisjugendwart und Klassenleiter der D- und C-Jugend zwischen Mai 1998 und April 2001 und in der Folge als Kreisjugendfußballwart und Klassenleiter der A-Juniorcn und B-I.igen.

Der Ehrenamtsbeauftragte „Henner" Auffarth zeichnete Rolf Usinger als Ehrenamtssieger des Fußballkrcises Marburg aus.

Seine Integrationsarbeit möchte ich noch einmal besonders heraussteilen“, betonte der Ehrenamtsbeauftragte.

Seine Tätigkeit als Kreisjugend-wart beendete Rolf Usinger vor vier Jahren beim Krcisfußballtag 2012. Als Klassenleiter der Kreisliga B Marburg I und damit auch als Verbandsmitarbeiter ist er aber weiterhin tätig. Zwischen 2001 und 2001 übte Rolf Usinger ein weiteres Ehrenamt als Schöffe am Landgericht Marburg aus.

„Es ist zu erkennen, dass der FVWehrda gut geführt wird und hervorragende Jugendarbeit betreibt. Als Kreisjugendwart war Usinger einer der Besten, die der Kreisfußballausschuss in der Nachkriegszeit gehabt hat“, würdigte „Henner" Auffarth den Ehrenamtier. Er sei ein zielstrebiger, ruhiger, charakterlich integrer und teamfähiger Mann, der seine Ziele konsequent verfolge. „Rolf Usinger wäre sogar Landessieger geworden, wenn er nicht noch Funktionsträger wäre“, betonte Auffarth. In einer Zeit, wo die Vereinsarbeit immer schwieriger werde und die Bereitschaft zur Ausübung eines Ehrenamtes nachlasse, sei cs wichtig, dass es solch engagierte Leute wie Rolf Usinger gebe.

Der Fan der Frankfurter Eintracht gehört seit 15 Jahren dem Fanclub „Adlerhorst Stadtallendorf an. Neben dem Fußhall gehören Wandern und Skifahren im Kleinwalsertal mit Freunden zu seinen Hobbys.